Eine der ersten Feedback-Stimmen zur ersten Episode war, dass der Titelsong unerwartet traurig geworden ist – wohl wirklich ein Gegensatz zu Erzählton und Geschichte.

Dafür gibt es aber sogar eine Erklärung: Die erste Folge sollte nur ganz kurz werden, und in dieser Kürze erfährt man nur wenig über Quanticorn, ihren Hintergrund und ihre Sicht auf die Dinge – der Song spiegelt aber schon ihre schwermütige Seite wieder, die erst in der Zukunft zum Tragen kommen wird. Ich muss aber auch zugeben: Ich liebe es, nachts meine Gitarre rauszuholen und traurige Balladen zu singen 😉 Also bleibt die Frage: Hat die Superheldin den Song melancholisch werden lassen oder der Song die Superheldin?

 

View in Instagram ⇒